Am 26. Mai Kanya wählen!

Bürgerbeteiligung zum Regelfall bei allen wichtigen Projekten in Reinheim

Kanya Pawlewicz-Rupp, Bürgermeisterin für Reinheim, hat ihrem Wahlprogramm für die Jahre 2019 bis 2031
den Titel „Zwölf gute Jahre für Reinheim“ gegeben. Eines ihrer wichtigsten Ziele ist, die Bürgerbeteiligung
zum Regelfall bei allen wichtigen Projekten in Reinheim zu machen.
Damit fängt sie schon jetzt vor der Wahl an. Sie lädt Sie und alle Bürgerinnen und Bürger Reinheims ein,
mit Kritik, Anregungen und eigenen Vorschlägen an der Endfassung ihres Programms mitzuschreiben,
z.B. über direktkontakt@kanya.info. Das (vorläufige) Wahlprogramm kann auf www.kanya.info nachgelesen
werden. Es zeigt, wie Kanya das Amt der Bürgermeisterin ausüben möchte und wie sie Reinheim in den
nächsten zwölf Jahren weiterentwickeln will. Helfen Sie mit, dieses Programm noch besser zu machen!

Kanyas wichtigste Ziele:

  • Ÿ Grundlegende Modernisierung der Verwaltung, der städtischen Infrastruktur und der Kommunalpolitik in
    Reinheim insgesamt.
  • Ÿ Bürgerbeteiligung als Regelfall bei allen wichtigen politischen Entscheidungen.
  • Ÿ Reinheim muss stärker auf konzeptioneller Grundlage handeln und endlich auch Wissen und Fähigkeiten
    Reinheimer Expertinnen und Experten nutzen.
  • Ÿ Sparsame Haushaltspolitik mit Augenmaß, die die notwendigen Investitionen durchführt und in gleichem
    Maße darauf achtet, die Bürgerinnen und Bürger nicht zu stark zu belasten.
  • Ÿ Keine neuen Schulden! Bestehende Schulden so schnell wie möglich abbauen.
  • Ÿ Einsatz des vorhandenen Bargeld-Überschusses für sinnvolle und angemessene
    Investitionen, um nicht noch mehr Negativzinsen zahlen zu müssen.
  • Ÿ Weiterer Ausbau der Kinderbetreuung.
  • Ÿ Bildung eines Netzwerkes Soziales Reinheim, das dafür sorgt,
    dass niemand in Reinheim mehr zurückgelassen wird.
  • Ÿ Ausbau der Jugendbetreuung.
    Ÿ Mehr Sicherheit und Sauberkeit in der Stadt.
  • Ÿ Stärkere Bekämpfung der Drogenkriminalität.
  • Ÿ Erstellung und Umsetzung eines Verkehrskonzeptes für die Kernstadt.
  • Ÿ Kommunale Wirtschaftspolitik als Chefsache und eine der wichtigsten Aufgaben der Bürgermeisterin.
  • Ÿ Reinheim nachhaltig entwickeln, damit auch unsere Kinder noch gut hier leben können.
  • Ÿ Unabhängigkeit der Bürgermeisterin und der Verwaltung von Parteipolitik, Konzentration allein auf
    Reinheim.
  • Ÿ Bürgermeisterin aller Einwohnerinnen und Einwohner, nicht einer Partei oder einer Koalition.

Menü schließen